Pitchen, posten, posen

Auf Konferenzen, Informationsveranstaltungen und in Netzwerken werden meist zahlreiche englische Begriffe aus Marketing und Wirtschaft verwendet. Wissen aber alle Gründer, was mit pitchen, posten und socialisen gemeint ist?

Letzte Woche war Gründungswoche in Münster!

Networking:
“das Knüpfen und Pflegen von Kontakten, die dem Austausch von Informationen [und dem beruflichen Fortkommen] dienen”

Duden

Netzwerken klingt für manche Gründer nach anheimeln, einschleimen, sich selbst vermarkten, so tun als ob und Egotrip. Schade eigentlich. Auf der Gründungswoche habe ich eher so Sachen wie “Klassenfahrt-Atmosphäre”, “endlich mal raus aus dem Büro”, “einmal im Jahr neue Kontakte knüpfen, “Impulse bekommen” und “Ideen sammeln” gehört.

Das stimmt schon eher. Schön wars auf jeden Fall.

Und sehr Englisch.

Natürlich habe ich auch The Language Pig “gepitcht”. Anschließend kam die Frage auf, ob Gründer sowieso alle super Englisch sprechen.

Gute Frage.

Stimmt es denn, dass Gründer die vielen englischen Wörter verstehen, die auf so einer Woche durch die Räume fliegen?

Ich konnte nicht widerstehen und habe einige der englischen Begriffe aus Vorträgen und Workshops gesammelt. Alles schon bekannt? Super. Doch nicht? Na dann.

Der Publikumsliebling: Pitch

“to present or advertise especially in a high-pressure way”

Merriam Webster

“an argument or other persuasion used in selling”

Collins Dictionary

Wer seine Geschäftsidee “pitcht”, tut dies gewöhnlich vor möglichen Investoren. Zur Spaßveranstaltung wird das Ganze bei Start-Up Nights und Pitch Wettbewerben. Es geht also ums vorstellen (to present), werben (to advertise) und argumentieren. Und das unter Druck (high-pressure). Schließlich müssen Kandidaten künftige Investoren, eine Jury oder das Publikum schnell überzeugen – je nach Format in nur wenigen Minuten oder auch schon nach 30 Sekunden.

Elevator pitch

“an informal and extremely short and pithy version of a sales pitch or business plan”

Collins Dictionary

Der Elevator Pitch ist informell, sehr kurz und “pithy”, also prägnant oder zackig. Die Idee kommt daher, dass der Pitch während einer Fahrt im Aufzug (elevator) präsentiert werden kann. Falls man mal dem Chef im Fahrstuhl begegnet. Dumme Frage von mir: darf der Treppenhaus-Pitch länger sein? Es gibt ja auch sportliche Chefs.

Challenge


Unglaublich, aber wahr, das Wort steht jetzt auch im Duden:

“Herausforderung; Sportwettbewerb; Wettbewerb, bei dem Spaß oder sozialer Nutzen im Vordergrund stehen”

Duden

Wer “Challenge” sagt, vermeidet bewusst das Wort “Wettkampf” und betont die positiven Aspekte einer Herausforderung. Oder das Wort wird einfach aus dem Englischen übernommen und bedeutet eben wirklich nur “Herausforderung”. Auch eine Art, das Wort “Problem” zu vermeiden.

Hype

“Welle oberflächlicher Begeisterung”

Duden

Die Definition ist wunderschön, oder? Als hätte man sie im Akquise-Workshop geschrieben: Erklärungen, die ein Bild im Kopf entstehen lassen, bleiben beim Leser besonders gut im Gedächtnis.
Auf Englisch beschreibt Hype “promotional publicity of an extravagant or contrived kind “ (Merriam Webster), also Werbung, die als extravagant oder gekünstelt und im schlimmsten Fall erfunden (contrived) empfunden wird.

Pain point

“A problem or need a business or company aims to solve”

Collins Dictionary

Es geht also um Schmerzpunkte. Was dem Kunden weh tut, das will er loswerden. Und deshalb kauft er ein Produkt, das ihm verspricht, die Pain Points zu beseitigen. Probleme lösen neu gesagt.

Posten

“to publish, announce, or advertise by or as if by use of a placard”

“to publish (something, such as a message) in an online forum (such as an electronic message board)”

Collins Dictionary

Da hängt die Post und das Poster schon sprachlich mit drin. Das Wort heißt ja auch “mit der Post schicken” (to post a letter). Wer postet, veröffentlicht (publish) eine Nachricht (message) online, zum Beispiel in Sozialen Medien.

Posen

“to affect an attitude or character usually to deceive or impress”

Merriam Webster

Beim Netzwerken darf man natürlich beeindrucken (impress), sollte aber nicht täuschen (deceive).

Socialise

Das ist ein Kopfschmerzwort und ein rotes Tuch für viele Muttersprachler. Eigentlich kommt es im Merriam Webster Dictionary recht unschuldig daher:

  • “train for social environment” – Man sozialisiert Kinder und Hunde.
  • “to constitute on a socialistic basis” – Das machen sozialistische Systeme, indem sie privaten Besitz verstaatlichen.
  • “to participate actively in a social group” – Wer zur Gründerwoche geht und dort mit anderen spricht, macht ein bisschen “socialising”.

Warum also die Wut?

Weil Firmen mittlerweile davon sprechen, dass man Ideen “socialisen” kann: “to get people to agree with” (Brians)

Wer meint, dass die Idee nur unter die Leute gebracht wird, beachtet dann nicht, dass hier auch Überzeugungsarbeit geleistet werden soll.

Targetieren

Als deutsches Wort kennt der Duden das nicht, er fragt mich, ob ich “Tragtiere” meine. Hier wurde also eingedeutscht. In der Werbesprache meint man damit das genaue Ansprechen einer Zielgruppe.

“to attack or criticize”

“try to appeal to [a particular group of people] or affect them”

Collins Dictionary

Man macht also etwas zum Ziel, im positiven oder negativen Sinne.

Venture

“A venture is a project or activity which is new, exciting, and difficult because it involves the risk of failure.“

Collins Dictionary

Ein Projekt also, das neu, aufregend (exciting) und schwierig (difficult) ist, weil es fehlschlagen könnte (fail). Venture Capital ist daher Risikokapital.

Wording

Während Buzzword (Schlagwort), Keyword (Schlüssel- oder Stichwort) und Ghostword (Wort, das eigentlich nur dank eines Druck- oder Schreibfehlers existiert) im Duden stehen, hat das “Wording” es noch nicht geschafft:

“the act or manner of expressing in words”

Merriam Webster

Also Formulierung.

Call to Action

Handlungsaufforderung

  • Teilt gerne Eure Beispiele in den Kommentaren!
  • Ich freue mich über Fragen, Challenges und Pain Points zum Thema Englisch lernen. Vielleicht würdet Ihr gerne über ein bestimmtes Thema im Blog lesen? Schreibt es in die Kommentare oder schickt mir eine Nachricht.

Quellen:

  • Collins Dictionary, Online Edition.
  • Duden Online.
  • Merriam Webster Online Dictionary.
  • Paul Brians, Common Errors in English Usage: Socialize: https://brians.wsu.edu/2016/05/31/socialize/

(Zugriff auf alle: 17. November 2019)

Leave a Reply