Hintergrund

The Language Pig – Coaching, Unterricht oder Training?

Sprachunterricht wird in vielen Formaten und unter vielen Bezeichnungen angeboten. Es ist besonders modern, nicht mehr vom Unterricht sondern vom Coaching zu sprechen. Also, was ist es denn nun?

Niemand mag Lehrer

Unterricht hat einen schlechten Ruf. Egal in welchem Alter, für viele Lerner weckt der Begriff Vorstellungen und alte Erinnerungen an Klassenzimmer, Langeweile, Stoff, den man sich nicht ausgesucht hat. Hausaufgaben. Kein Wunder, dass in heutigen Werbematerialien selten „Unterricht” angepriesen wird.

Trainer gibt es auf dem Hundeplatz?

Also, wir trainieren Hunde. Oder im Studio. Da wird geübt und geübt, oft mit Hilfe von Trainern, die sich wenig bewegen und im schlimmsten Fall viel schreien.

Coaching – ist das nicht so eine Managermode?

Ist das so ein langfristiger, unbezahlbarer Prozess, bei dem ich mein Unternehmen oder mein ganzes Leben effizienter gestalte? Muss man da nicht Probleme wälzen?

Na ja.

Natürlich ist das alles nur halb ernst gemeint, und die Begriffe sind natürlich wichtig. Allerdings will ich darauf hinaus, dass Sprache und unsere Assoziationen mit Wörtern es nicht immer leichter für uns machen, das passende Angebot zu finden.

Individualsierter und pragmatischer Sprachunterricht

Wie die meisten ausgebildeten LehrerInnen seufze ich innerlich, wenn es um Beschreibungen von Unterricht, Training oder Coaching geht. Coaching als Begriff ist so modisch, weil es den Schwerpunkt eben nicht auf Frontalunterricht mit festgelegtem Lehrplan legt (was viele LehrerInnen heutzutage sowieso nicht mehr in dieser Form machen). Stattdessen suggeriert es die Vorstellung von Lernen als Prozess, bei dem es um den Einzelnen und seine Ziele geht (was die meisten LehrerInnen sowieso machen). Letztendlich hängt das Vorgehen von der Situation ab, von der Gruppengröße, den einzelnen Personen und ihren Bedürfnissen. Arbeite ich mit Kindergartenkindern, Studierenden, die sich auf Vorstellungsgespräche in internationalen Unternehmen vorbereiten, oder Ingenieuren, die im Ausland Kunden betreuen? Meine Aufgabe ist es, gemeinsam mit Klienten auf ihre Lernziele hinzuarbeiten.

Wie funktioniert das in der Praxis?

Je nachdem, ob Sie Einzelunterricht suchen oder Unterricht für Gruppen innerhalb Ihrer Einrichtung, entwickeln wir gemeinsam einen maßgeschneiderten Plan.