Februar 18

Be kind, learn a language – von der Kunst, einfach mal freundlich zu sein

Wir schimpfen so oft über das Verhalten Anderer – an der Bushaltestelle, an der Ampel, an Rolltreppen, Eingängen zum Kaufhaus, an der Supermarktkasse. Schnell bekommen wir dabei das Gefühl, in einer rohen Welt voller egoistischer Menschen zu leben, die uns Türen ins Gesicht werfen, Elllenbogen schwingen, zum Lächeln in den Keller gehen.

Und bekommen vor lauter Ärgern nicht mit, wie viele nette Gesten es jeden Tag gibt. Sich kurz übers Wetter unterhalten, eine Tür aufhalten, jemandem den Platz freimachen, lächeln. An der Ampel wechsle ich ein paar Worte mit einer anderen Fahrradfahrerin. Beim Losfahren wünscht sie mir noch fröhlich einen guten Tag. Zwei Gäste im Café kommen miteinander ins Gespräch, einer lädt den anderen spontan auf den Kaffee ein. Ein Fahrradfahrer sieht, dass der Sturm eine Gelbe Tonne umgeweht hat, hält an, stellt sie zurück an ihren Platz. Mein Nachbar stellt nicht nur seine eigene, sondern auch meine Papiertonne zurück in die Einfahrt.

Das deutsche Wort „Nettigkeiten” schafft es nicht, diese Gesten zu beschreiben, „Höflichkeit” schon gar nicht. Freundlichkeit passt eher, oder Herzlichkeit. Wer „Kindness” sagt, meint meist Wohlwollen gegenüber anderen, aber auch Respekt, Mut, Integrität. Und letztendlich auch den freundlichen Umgang mit uns selbst.

Ganz schön aufgeladen, dieses Wort.

Aber das Gefühl versteht jeder sofort.

Und ganz besonders stark ist der angenehme Effekt des Freundlichseins, wenn wir gerade gar nichts erwartet hatten. „Random” sind diese Handlungen, die uns einfach so aus heiterem Himmel zu Gute kommen. Willkürlich, zufällig, ohne Muster, ohne Einfordern.

Unabhängig davon lebe ich ganz persönlich und alltäglich einfach lieber in einer Welt, in der die Menschen auch mal freundlich sind. Man muss ja nicht jede nette Geste gleich auf Twitter oder Instagram posten.

Freundlich sein anstatt Krawatten abschneiden – Random Acts of Kindness Week

Seit 25 Jahren wird die Freundlichkeit in Amerika und Neuseeland immer am 17. Februar zum Random Acts of Kindness Day gefeiert. Weltweit folgt dann der Acts of Kindness Day im November.

Während die Deutschen am Donnerstag also Krawatten abschneiden, steigen in Amerika und Neuseeland Aktionen zur Random Acts of Kindness Week, auch am Arbeitsplatz.

Eine gute Zeit, um nach Inspirationen und Aktionen zu suchen – und nach Möglichkeiten, Englisch zu üben, natürlich!

Freundlicher sein, glücklicher werden, und gleichzeitig Sprachen lernen? Ja bitte!

  • Lesezeichen ausdrucken und anmalen
  • „Kindness Campaign“-Flyer herstellen
  • „Kindness”-Bingo spielen
  • “Kindness”-Schnitzeljagd
  • “Pom Pom Jar”- Sammlung alltäglicher Freundlichkeiten

Natürlich lassen sich viele dieser Aktivitäten ganz wunderbar für den Sprachunterricht anpassen und erweitern.

Hol Dir meine kleine Ideensammlung für Lehrer, Schüler, Studenten und alle anderen Lerner – auch für Erwachsene und Teams geeignet!

„Kindness” ist sehr in Mode. Es gibt Podcasts, Bücher, Artikel und Youtube Videos ohne Ende zu diesem Thema.

Stöbern:

Diskutieren:

Be kind, learn a language!

Gefällt Dir der Download? Schick mir eine Nachricht auf info@thelanguagepig.com!
Ich freue mich über Lob und Anregungen!

Quellen

Else Ouweneel, Pascale M. Le Blanc & Wilmar B. Schaufeli (2014) On Being Grateful and Kind: Results of Two Randomized Controlled Trials on Study-Related Emotions and Academic Engagement, The Journal of Psychology, 148:1, 37-60.

Lee Rowland & Oliver Scott Curry (2019) A range of kindness activities boost happiness, The Journal of Social Psychology, 159:3, 340-343.

Eva Wiseman (2018), The cult of kindness. Guardian, 1 April 2018

Random Acts of Kindness Foundation

Kindness Foundation


Tags

Activities, Kindness, Teachers


You may also like

Kreative Pause: Draw a pig!

Doodles are good for you

Du willst mehr Englisch im Alltag?

Hol Dir den Newsletter von The Language Pig. 

  • 2-5 Mal pro Monat schicke ich Dir Inspirationen, Übungen, Lesetipps und Infos zu meinen Angeboten.
  • Du kannst Dich jederzeit abmelden. Mehr Infos: Datenschutzerklärung