Sprache bringt

Menschen zusammen

Gutes Essen und der Geruch von frischem Kaffee auch. Deshalb gibt es die English Coffee Break.

English Coffee Breaks in der Newsletter Community

  • Du kannst halbwegs Englisch, hast aber wenig Gelegenheit zum Sprechen?
  • Du unterhältst dich nur noch mit Alexa und dir selbst auf Englisch?
  • Du hast Lust auf entspannten Austausch mit netten Leuten?
  • Du hast Lust, neue Übungen auszuprobieren, die dir den Einstieg erleichtern?

what they say ...

Nadine Riedl

"Ich hatte schon ein lockeres, entspanntes Gespräch erwartet, aber es war noch netter als ich gehofft hatte ;-)"

Wie das geht?

  • DU BEKOMMST: English Coffee Breaks - etwa 1x pro Monat, online, kurz und knackig, mit Unterstützung von mir.
  • DEIN EINSATZ: Du kommst und traust dich, mit netten Leuten zu sprechen. Ich mache es euch so leicht wie möglich.

Ja bitte, ich habe Interesse!

Trag dich für die Newsletter-Community ein. Im Newsletter bekommst du Inspirationen für dein Englisch, und alle anstehenden Coffee Break-Termine.  

Wie viel Englisch brauchst du?

Du denkst: "Ich kann aber kein Englisch."

Wenn du wirklich noch nie Englisch gelernt hast, ist das vielleicht nicht der ideale Anfang für dich. Melde dich gerne an, aber schreib mir vielleicht erst direkt eine E-Mail. 

Du kannst etwas Englisch, bekommst aber Schweißausbrüche beim Gedanken an spontanes Sprechen?

Dann ist das vielleicht DIE Gelegenheit, dich zu trauen. Weil es den anderen oft auch so geht.

Du sprichst schon mehr oder weniger gut Englisch, bekommst aber selten Gelegenheit zum Üben?

Ja, worauf wartest du?

Du sprichst fast schon auf muttersprachlichem Niveau?

Melde dich gerne, aber beachte, dass die Coffee Breaks eine Gelegenheit sein sollen, ohne Druck und Wertung zu üben. 

Dr. Sania Jardine

Ich bin Sania - ausgebildete Sprachlehrerin und nach 14 Jahren in England tatsächlich in zwei Sprachen "zu Hause". Ich habe an Universitäten geforscht und gemerkt, wie gerne ich Wissen vermittle, in Bibliotheken und als Lokaljournalistin gearbeitet und festgestellt, dass mein "Everything is interesting"-Gen sehr ausgeprägt ist, als Lehrerin erkannt, wie wichtig Mentoring ist. In der Erwachsenenbildung habe ich mein "Zuhause" gefunden. Jetzt bin ich Englisch-Coach für ambitionierte Menschen, die Englisch können aber nicht benutzen.

>